Eine Tour um das Thema Hören … Erleben Sie eine Nacht der Vielfalt im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale): Kurzführung zu Kunstmedaillen. Kuratorin Henrike Rucker gibt Einblicke in das Wirken der Leipziger Thomaskantoren. Sie prägten die lutherische Kirchenmusik auf dem Weg von Schütz zu Bach. Viele Werke entstanden unter dem Eindruck des Dreißigjährigen Krieges. Erhalten Sie in der klingenden Dauerausstellung einen Einblick in die Welt barocker Musikinstrumente und deren Klangfarben. Lassen Sie sich von einem virtuellen Barockorchester verzaubern und entdecken Sie einen Orgelspieltisch, an dem Bach einst spielte. Eine Führung durch die Highlights der Sonderausstellung „SCHMUCK+IMAGE“. Eine Modeleidenschaft, die Leiden schafft: von Perücken, edelsten Stoffen und ganz viel Schminke. Ein Vortrag über die Kleidungsstile, versteckte Botschaften und allerlei Merkwürdigkeiten im Zeitalter des Barock für die ganze Familie – mit kleiner Führung durch den historischen Barockgarten. Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten wird um Anmeldung unter 0341 / 586 158 46 oder event@gohliserschloesschen.de gebeten. Lassen Sie sich von jungen Meisterpianistinnen und Stipendiatinnen der Stiftung Elfrung Gabriel in die reiche musikalische Vergangenheit des Gohliser Schlösschens entführen. Bitte melden Sie sich aufgrund begrenzter Platzkapazitäten unter 0341 / 586 158 46 oder event@gohliserschloesschen.de an. Es erwarten Sie Kurzfilme und Führungen rund um die Geschichte des Lachens. Mittels Audio Guids können Sie das Museum auch selbst zu erobern. Der Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig war einer der lebendigsten Verlage der DDR, gerade deshalb aber auch vielfältigen Zwängen ausgesetzt. Wie versuchte der Verlag, die „Grenzen des Möglichen“ (Ingrid Sonntag) auszuloten? Was gelang, was nicht? Es gab bis 1945 – für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel – einige Nebenreihen der Universal-Bibliothek, die heute kaum noch bekannt, aber es wert sind, wiederentdeckt zu werden, zum Beispiel die von 1908 bis 1914 erschienene „Novellen-Bibliothek“ in abwaschbarem Pergament-Karton.