Die Ausstellung der halleschen Malerin Iris Bodenburg bietet vielfältige Möglichkeiten in das Themenfeld „Macht der Emotionen / The Might of Emotions“ einzutauchen. In der Remise zeigt sie federleicht schwebende Bilder, in der Dauerausstellung des Christian-Wolff-Hauses überraschende Interventionen. Sinnlichkeit und Erotik treten uns dabei unvermittelt entgegen – von wilder Triebhaftigkeit bis zu zarten Sehnsüchten. Die Künstlerin präsentiert traumartige Szenen und umkreist den Menschen als Wesen der Schöpfung. Freiluftausstellung der amerikanischen Fotografin Bianca Otero Die Bildhauerin Grete Budde schuf zahlreiche Portraitbüsten, auch von Professoren unserer Universität. In den vergangenen Jahren waren die Künstlerin und ihre bemerkenswerten Portraits in Vergessenheit geraten. Die Sonderausstellung entdeckt Leben und Werk der Bildhauerin neu und stellt Bezüge zu Schicksalen jüdischer Professoren in Halle her. Tino Sehgals konstruierte Situationen beziehen auch die Besucher/-innen ein und werden im gesamten Museumsbau verteilt gezeigt. Während der Museumsnacht werden gleich mehrere Werke des Künstlers parallel präsentiert. In ihrer Ausstellung zeigt die in Stuttgart lehrende und Leipzig lebende und international bekannte Fotografin Arbeiten aus der Sammlung des MdbK und neue Werke. Das Museum der bildenden Künste Leipzig präsentiert auf der nahezu vollständigen Fläche des dritten Obergeschosses, auf 14 Galerieräume und die zentrale Halle verteilt, einen seiner wichtigsten Kunstschätze: die Malerei und Plastik des 20. und 21. Jahrhunderts. In ihren eindrucksvollen Comics setzt sich Anna Haifisch mit den gesellschaftlichen Verstrickungen der Künstler/-innen auseinander. Die Ausstellung der 14. Preisträgerin des Kunstpreis der Leipziger Volkszeitung befindet sich im Untergeschoss des Museums. Die eigens für das MdbK konzipierte Rauminstallation des Künstlers vereint Malereien und Skulpturen im thematischen Spektrum von Zwischenstadien und Wandlungsprozessen. Vitrinenausstellung