Es wird die Geschichte und die Gegenwart der Galvanotechnik an Hand von Exponaten und Dokumenten auf einer Ausstellungsfläche von ca. 400 m² dargestellt. Im Rahmen der STIGA wurde ein Ausstellungsraum für Dr. Georg Langbein, einem Pionier der Fachrichtung und Gründer der ersten deutschen Fachfirma für Galvanotechnik in Leipzig, eingerichtet.   Wozu braucht man ein Amperemeter? Wie wird ein Abwasserkanal gereinigt? Seit wann kann man mit der Straßenbahn durch Halle fahren? Antworten auf diese und andere Fragen gibt unsere Ausstellung im ehemaligen Umspannwerk Turmstraße am Lutherplatz. Sie zeigt, wie und mit welchen technischen Hilfsmitteln die Versorgung der Bürger/-innen von Halle in den vergangenen Jahrzehnten erfolgte. Die Öffnungszeit ist verkürzt von 18 bis 21 Uhr. Im Porsche Experience Center Leipzig wird die Marke Porsche erlebbar. In der Fahrzeugausstellung können Sie neben der aktuellen Modellpalette einen Blick in die Porsche Historie werfen und viele seltene Original-Exponate besichtigen. Beachten Sie, dass das Museum nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sein wird.   Viele gute Ideen entstanden schon in einer Garage – so auch in der VDI-GaraGe in Leipzig! Unsere zehn Technikerlebniswelten und neuen digitalen Wissenswelten vermitteln nicht nur spannende Eindrücke, sondern auch modernes Wissen zu Automatisierung, Robotik, Elektrotechnik und Ressourcennutzung. Als Ort der Industriekultur zeigt das Museum rund 100 funktio­nierende Maschinen und Pressen für historische Guss-, Satz- und Drucktechniken. Durch die Kombination einer produzierenden Werkstatt und eines Museums ist es möglich, 500 Jahre Druckgeschichte zu erleben. Der 1898 erbaute Wasserturm mit einem Volumen von 1.200 Kubikmetern sicherte die Trinkwasserversorgung der umliegenden Gebäude bis Mitte der 1960er Jahre. Der über vier Hektar große, imposante Denkmalkomplex bietet spektakuläre Einblicke in das Geschehen der Völkerschlacht von 1813 und seiner Rezeption. Nach 364 Stufen bietet sich in 91 Metern Höhe ein phänomenaler Panoramablick auf Leipzig und Umgebung. Ob Stadtgeschichte bei „Entdecke Halle!“ oder das Leben Christian Wolffs und des 18. Jahrhunderts bei „Geselligkeit und die Freyheit zu Philosophieren“ – im Stadtmuseum kann man die Ausstellungen ganz klassisch, aber auch mittels digitaler Angebote erkunden. Die Sonderausstellung Macht der Emotionen – Bilder von Iris Bodenburg ist ebenfalls geöffnet. Entdecken Sie das Christian-Wolff-Haus auf einer elektronischen Schnitzeljagd (dazu muss die Actionboundapp auf dem eigenen Smartphone installiert sein). Beim „Museoquiz“ für Kinder kann man sich Tablets ausleihen und nach dem Prinzip „Ich sehe was, was du nicht siehst“ auf Suche nach ausgewählten Exponaten gehen. Auch unsere neu bespielten Multimediaguides warten auf rege Nutzung durch Sie! Diese handliche Geräte leiten Sie sie zu Höhepunkten unserer Ausstellung „Entdecke Halle!“. Im Gebäude der ehemaligen Homöopathischen Central-Apotheke stellt das Museum Zeugnisse der sächsischen Apotheken- und Pharmaziegeschichte aus. Historische Apothekengeräte beleuchten vor allem die letzten 150 Jahre inklusive der DDR-Zeit. Im Naherholungsgebiet „Lübschützer Teiche“ liegt die einstige Ausweichführungsstelle des Leipziger Stasi-Chefs. Der Bunker und das rund 5,2 Hektar große Gelände sollten ihm und 100 Mitarbeitern im Spannungs- und Mobilmachungsfall als Dienstsitz dienen.