Das 1632 errichtete Amtsmüllerhaus beherbergt das Schkeuditzer Stadtmuseum seit 1937. Nach seiner Umgestaltung und Wiedereröffnung 2012 bietet es Besucherinnen und Besuchern viel Wissenswertes über die Entwicklung der kleinen Grenzstadt zwischen Halle und Leipzig. Im Naherholungsgebiet „Lübschützer Teiche“ liegt die einstige Ausweichführungsstelle des Leipziger Stasi-Chefs. Der Bunker und das rund 5,2 Hektar große Gelände sollten ihm und 100 Mitarbeitern im Spannungs- und Mobilmachungsfall als Dienstsitz dienen.