Die Take5 ist ein museumspädagogisches Zentrum, das vom Ägyptischen Museum, dem Antikenmuseum, dem Institut für Altorientalistik, der Sammlung Ur- und Frühgeschichte und der Kustodie bespielt wird. Es steht ganz im Zeichen der Vermittlung kultureller Pluralität. Die Gipsabguss-Sammlung des Antikenmuseums der Universität Leipzig umfasst über 600 Gipsabgüsse griechischer und römischer Skulpturen aus bedeutenden Antikenmuseen der Welt. Die historischen Gipsabgüsse sind für Lehre und Forschung von unschätzbarem Wert. Die Alte Börse am Naschmarkt ist Leipzigs ältester Barockbau. 1678 von Leipziger Kaufleuten errichtet, diente er 200 Jahre lang als repräsentativer Versammlungsort. Hier wurden Geschäfte abgeschlossen, Auktionen abgehalten und Wechsel gehandelt. 1886 errichtete die Handelskammer ein größeres Gebäude am Tröndlinring. Seitdem wird die Alte Börse für Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen, Vorträge, Kongresse sowie private und öffentliche Feste genutzt. Es wird die Geschichte und die Gegenwart der Galvanotechnik an Hand von Exponaten und Dokumenten auf einer Ausstellungsfläche von ca. 400 m² dargestellt. Im Rahmen der STIGA wurde ein Ausstellungsraum für Dr. Georg Langbein, einem Pionier der Fachrichtung und Gründer der ersten deutschen Fachfirma für Galvanotechnik in Leipzig, eingerichtet.   Im Porsche Experience Center Leipzig wird die Marke Porsche erlebbar. In der Fahrzeugausstellung können Sie neben der aktuellen Modellpalette einen Blick in die Porsche Historie werfen und viele seltene Original-Exponate besichtigen. Beachten Sie, dass das Museum nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sein wird.   Das MÄDLER ART FORUM ist ein von der Stadema Stiftung initiierter Kunstraum in der Mädler-Passage in Leipzig. Gezeigt werden Werke von Künstler/-innen des frühen 20. Jahrhunderts im Wechsel mit zeitgenössischen Kunstprojekten. Das Gohliser Schlösschen ist das bedeutendste Barockdenkmal Leipzigs. Wir präsentieren neben musikalischen Klängen aus dem schönsten Kammermusiksaal Leipzigs die bewegte Kultur- und Baugeschichte des prächtigen Landsitzes, die großartige Architektur und die liebevoll gestalteten Räumlichkeiten – als Höhepunkt die Deckenausmalung im Festsaal. Die Kunstwerke des Paulinums vermitteln spannende Aspekte der Universitäts- und Stadtgeschichte. Mit Paulineraltar, Grabplatten und Epitaphien verbinden sich Legenden, historische Ereignisse und biographische Fakten. Die Objekte erzählen Geschichten von Gelehrten, Studenten und Bürgern der Stadt Leipzig. Multimediale immersive 360°-Shows sieht man nur im Kunstkraftwerk Leipzig. Das Programm in den beiden ehemaligen Heizhallen umfasst unter anderem die Shows VAN GOGH experience, Hundertwasser experience, Invisible, Tübke monumental und WERK in progress. Der Turm zeigt begleitende Ausstellungen verschiedenster Künstler/-innen. Das Museum beinhaltet eine Präsenzbibliothek mit etwa 10.000 Reclam-Heften aus der Zeit von 1867 bis zur Gegenwart und eine Dauerausstellung zur Vorgeschichte und Geschichte von Reclams Universal-Bibliothek, der ältesten noch existierenden deutschsprachigen Taschenbuchreihe.