Highlight
Diskussion
Vortrag
19:00 – 20:30

„Kein Einziger hat sich entschuldigt“ – Ein Zwickauer Dompfarrer im Fokus der Stasi

Es „besteht der Verdacht, daß der Verdächtige … unter dem Mißbrauch der Kirche den politischen Untergrund organisiert“. Dieser Feststellung im Eröffnungsbericht zum Operativ-Vorgang „Kontrahent“ folgten unzählige Maßnahmen des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) gegen den unbequemen Pfarrer. Nach dem Mauerfall suchte Dr. Edmund Käbisch das Gespräch mit den Spitzeln und deren Führungsoffizieren. Seine ernüchternden Erfahrungen schildert er in einem kurzen Impulsvortrag, dem sich ein Gespräch mit dem Leiter des Stasi-Unterlagen-Archivs Leipzig, Stefan Walter, über die Mühen der Aufarbeitung der SED-Diktatur anschließt.

  • Für Rollstuhlfahrer/-innen eingeschränkt zugänglich
Museum
Aktion zum Mitmachen
Kreativangebot
18:00 – 23:00

„Magnus mag Nüsse“: Druckaktion

An der Mobilen Druckwerkstatt der Eichhörner AG aka Freundeskreis Buchkinder e.V. könnt Ihr euch im Linolschnitt, Druck und Geschichten Schreiben ausprobieren.

  • Kinderprogramm
Museum
Musik & Konzert
20:00 – 23:00

„New Dunleans“ im Innenhof des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale)

Als Duo gehen Mathias Schroeter (Gitarren) und Olaf Dix (Kontrabass) ungewöhnliche Wege und verblüffen mit erstaunlichen Arrangements. Diesen Mix aus Erasure und Sting, Huey Lewis und Terence Trent D’Arby, Dido und Tanita Tikaram erlebt man am besten selbst.

  • Für Rollstuhlfahrer/-innen eingeschränkt zugänglich
Museum
Blick in die Ausstellung. Neben einer historischen Feuerwehr-Uniform ist eine Vitrine mit zahlreichen Helmen zu sehen.
Sonstiges
18:00 – 24:00

„Ohne Wasser merkt euch das …“

Interessantes und Unbekanntes über die besondere Löschwasserversorgung des allten Halle – erklärt an Originalexponaten.

    Museum
    Außenansicht des Deutsches Kleingärtnermuseums.
    Sonderausstellung
    16:00 – 21:00

    „schreberish“

    Freiluftausstellung der amerikanischen Fotografin Bianca Otero

    • Für Rollstuhlfahrer/-innen eingeschränkt zugänglich
    Museum
    Sonderausstellung
    18:00 – 24:00

    „Schwarze Pest“ und „Rosenkranz“ – Staatssicherheit und Katholische Kirche in der DDR

    Zum 100. Deutschen Katholikentag, der 2016 in Leipzig stattfand, wurde eine umfassende Präsentation aus Stasi-Unterlagen zusammengestellt, die zur Museumsnacht 2022 erneut gezeigt wird. Die 30 Tafeln widmen sich unter anderem Einzelpersonen wie Mutter Teresa oder Bischof Spülbeck, aber auch Überwachungsmaßnahmen in kirchlichen Objekten, früheren Katholikentagen, Spitzeln unterm Dach Gottes oder den missliebigen Ost-West-Kontakten.

    • Für Rollstuhlfahrer/-innen eingeschränkt zugänglich
    Museum