HalleHalle - LeipzigLeipzig

Sächsisches Psychiatriemuseum

Verrückt, geisteskrank oder irgendwie seltsam! Das Psychiatriemuseum widmet sich den Lebensgeschichten von Betroffenen, den Behandlungsmethoden im Wandel der Zeit und psychiatrischen Institutionen in Sachsen.

Kulinarische KöstlichkeitenGetränke und Gegrilltes: Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Anfahrt

Mit dem Laden der Karte akzeptieren sie die Datenschutzbestimmungen von Google.
Dt. Kleingärtnermuseum/Sächs. Psychiatriemuseum
Sonderlinie 33 Sonderlinien
Marschnerstraße
Tram 1
Tram 2
Tram 14

Erreichbarkeit:

Veranstaltungen

120 Jahre Daniel Paul Schrebers „Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken“

Tafelausstellung zu den „Memoiren“ von Daniel Paul Schreber, die ihn zum meistzitierten und weltweit bekanntesten Psychiatriepatienten gemacht haben.

Projekt Schreber-Archiv

Vorstellung des Konzeptes für ein geplantes Archiv zu Daniel Paul Schreber und Präsentation ausgewählter Archivalien

Das verrückte Foto

Zeigen Sie sich in Ihren oder unseren verrückten Outfits und lassen sich fotografieren. (Kostenbeitrag)

Verfluchte Menschenspielerei

Szenische Lesung zu Daniel Paul Schrebers „Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken“

Mit Gabriele Lamotte (Gesang), Karl-Heinz Müller (Klavier), N.N. (Lesung)

Feuer und Flamme

Die nachtaktiven Besucher der Museumsnacht scharen sich um das Feuer im Garten der Durchblick-Villa