Haus Böttchergäßchen – Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
© Alexander Schmidt

Haus Böttchergäßchen – Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Böttchergäßchen 3, 04109 Leipzig
T     0341 9651340
Haus Böttchergäßchen ist das Zentrum des modernen Stadtgeschichtlichen Museums mit Direktion, Sammlungsdepots, Fotothek, Bibliothek und Kindermuseum. Im STUDIO und im Erdgeschoss werden jährlich etwa sechs bis acht Sonderausstellungen präsentiert. Die Welt als Würfel. 5000 Jahre Glück im Spiel (13.4.-18.9.2022) zeigt auf der großen Ausstellungsfläche im Erdgeschoss den Würfel als eines der ältesten Spiel-Kulturgüter der Menschheit. Im STUDIO betrachtet die Ausstellung Nie bring‘ Dich der Verdienst um das Verdienst – Die Leipziger Familie Küstner die Bedeutung und Zeugnisse der großbürgerlichen Leipziger Familie Küstner.    
  • Für Rollstuhlfahrer/-innen eingeschränkt zugänglich

Anfahrt

Böttchergäßchen 3, 04109 Leipzig
Augustusplatz
S32
Sonderlinie 32
S33
Sonderlinie 33
S34
Sonderlinie 34
Reichsstraße
89
Bus 89
Markt
S 1
S-Bahn S 1
S 2
S-Bahn S 2
S 3
S-Bahn S 3
S 4
S-Bahn S 4
S 5
S-Bahn S 5
S 5X
S-Bahn S 5X
S 6
S-Bahn S 6
Erreichbarkeit: Innenstadt zu Fuß

Veranstaltungen

Aktion zum Mitmachen
18:00 - 23:00
Lange Nacht der Spiele
Ob in der Familie, mit Freund/-innen oder in WGs: Spieleabende sind beliebter denn je. Zur Museumsnacht lädt das Stadtgeschichtliche Museum im Rahmen der Ausstellung Die Welt als Würfel. 5000 Jahre Glück im Spiel zu einem geselligen Spieleabend ein.
Raum:  EG
  • Für Rollstuhlfahrer/-innen voll zugänglich
Aktion zum Mitmachen
Kreativangebot
18:00 - 21:00
Malen auf Zahlen
So viele verschiedene Würfel! Aber welcher ist der schönste? Inspiriert von der Ausstellung im Erdgeschoss können im Kindermuseum mit Stiften und Farben eigenen Würfel gestaltet werden. Ob zurückhaltend und elegant, wild und bunt oder alles durcheinander: Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt!
Raum:  Kindermuseum, Mezzanin
  • Für Rollstuhlfahrer/-innen voll zugänglich
  • Kinderprogramm
Führung
18:15 - 18:45
  / 
19:15 - 19:45
  / 
20:15 - 20:45
  / 
21:15 - 21:45
  / 
22:15 - 22:15
  / 
23:15 - 23:45
Würfelmania
Alle hatten ihn bereits in der Hand, aber nur wenige kennen seine Geschichte: der Würfel. Seit wann wird gewürfelt und haben alle Würfel sechs Seiten? In der Ausstellung Die Welt als Würfel. 5000 Jahre Glück im Spiel nimmt Sie der Sammler Jakob Gloger gemeinsam mit Eva Lusch auf eine spannende Reise von der Zukunft des Würfels zurück bis ins Alte Ägypten.
Raum:  EG
  • Für Rollstuhlfahrer/-innen voll zugänglich
Führung
18:45 - 19:15
  / 
19:45 - 20:15
  / 
21:45 - 22:15
Nie bring' Dich der Verdienst um das Verdienst. Die Leipziger Familie Küstner
Ulrike Dura erzählt Leipziger Geschichte(n) am Beispiel der bedeutenden großbürgerlichen Familie Küstner in den letzten vier Jahrhunderten.
Raum:  UG, Studio
  • Für Rollstuhlfahrer/-innen voll zugänglich
Vortrag
19:00 - 19:30
  / 
20:00 - 20:30
Spurensuche im Museum
Woher kommen eigentlich die Ausstellungsexponate? Im Rahmen der Provenienzforschung wird die Herkunft dieser Objekte unter die Lupe genommen. Anhand von Kunstwerken, die zwischen 1933 bis 1945 erworben wurden, erläutert Lina Frubrich deren Wege ins Museum.
Raum:  1. OG, Bibliothek
  • Für Rollstuhlfahrer/-innen voll zugänglich
Führung
20:45 - 21:15
Nie bring' Dich der Verdienst um das Verdienst. Die Leipziger Familie Küstner
Ulrike Dura erzählt Leipziger Geschichte(n) am Beispiel der bedeutenden großbürgerlichen Familie Küstner in den letzten vier Jahrhunderten.
Raum:  UG, Studio
  • Angebote für Menschen mit Hörschädigung
  • Angebote in Gebärdensprache
  • Für Rollstuhlfahrer/-innen voll zugänglich