Entdecken Sie das Graf-Luckner-Museum! Neben einer Präsenzausstellung präsentieren wir eine Sonderausstellung zum 75-jährigen Ende des Zweiten Weltkrieges. Wir zeigen persönliche, außergewöhnliche Artefakte und Fotos unserer Sammlung und die Rolle des Seeteufels zum Kriegsende bei der Rettung der Stadt Halle.Die im Jahre 1552 gegründete Marienbibliothek ist eine der ältesten evangelischen Kirchenbibliotheken in Deutschland. Ihre 38.000 Bände, die vorwiegend aus dem 15. bis 18. Jahrhundert stammen, umfassen sämtliche Wissenschaften jener Zeit.Die Geiseltal-Sammlung ist untergebracht in der 1539 erbauten „Allerheiligenkapelle“ der Neuen Residenz und beherbergt etwa 50.000 fossile Schätze aus den Braunkohletagebauen des nahegelegenen Geiseltals. Zu den Highlights gehören landlebende Krokodile, Riesenvögel und kleine Urpferde.Die Ausstellung widmet sich der Geschichte der einstigen Chemiearbeiterstadt und ihrer Bedeutung für die Ost-Moderne. Dabei setzt sie sich auch mit undifferenzierten Negativdarstellungen der größten Plan-Stadt der DDR als problembeladenes „Plattenbaugebiet“ auseinander.Die größte naturkundliche Sammlung Sachsen-Anhalts beherbergt heute über zwei Millionen Objekte. Zur Museumsnacht erwarten Sie faszinierende Eindrücke von der Artenvielfalt der Tiere aller Kontinente unserer Erde und spannende Einblicke zu aktuellen Forschungs- und Kunstprojekten.Der Kunstverein “Talstrasse” präsentiert ganzjährig wechselnde Ausstellungen moderner und zeitgenössischer Kunst. 2014 eröffnete der moderne Neubau, der seither in Symbiose mit der historischen Villa zur Kunsthalle mit einer Ausstellungsfläche von rund 400 m² geworden ist.