Schillerhaus – Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
© Schillerhaus

Schillerhaus – Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Menckestraße 42, 04155 Leipzig
T     0341 5662170
Im Schillerhaus verlebte der Dichter, Dramatiker, Philosoph und Historiker Friedrich Schiller im Sommer 1785 die wohl unbeschwerteste Zeit seines Lebens. Hier schrieb er seine Ode „An die Freude“.

Anfahrt

Menckestraße 42, 04155 Leipzig
Menckestraße
T4
Tram 4
Fritz-Seger-Straße
T12
Tram 12

Veranstaltungen

Führung
18:00 - 18:45
Schiller in zeitgenössischen Porträts und Abbildungen
Zu seinen Lebzeiten wurde Schiller nur wenige Male porträtiert. Einige aus dem 18. Jahrhundert stammende Bildnisse zeigen den Dichter auf ungewohnte Weise - darunter die Zeichnung von Minna Stock, die zum Gohliser Freundeskreis Schillers gehörte. Ein Rundgang mit Dr. Frank Britsche.
Highlight
Führung
19:00 - 19:45
Schiller auf Sammeltassen und Tortenhebern
Die fast kultische Wertschätzung des Dichters im 19. Jahrhundert fand nicht nur in Schillerfeiern ihren Ausdruck, sondern auch in besonderen Sammlerobjekten. Im Schillerhaus finden sich zahlreiche Objekte, in denen sich die Verehrung Schillers offenbart. Ein Rundgang mit Dr. Frank Britsche. 
Führung
20:00 - 20:45
Schiller auf Postkarten und Briefmarken
Im Kaiserreich war Schiller ein beliebtes Postkarten-Motiv, das massenhaft verbreitet wurde. Oft wurde dabei auch das Schillerhaus abgebildet. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts waren Briefmarken mit Schillers Abbild sehr begehrt. Ein Rundgang mit Dr. Frank Britsche.