Zusatzinformationen

Pixabay

ERÖFFNUNGSVERANSTALTUNG IN HALLE

Die Eröffnung der Museumsnacht findet dieses Jahr um 17:30 Uhr im malerischen Innenhof des Kunstmuseums Moritzburg statt. Unterhaltsame Live-Musik rahmen das Programm mit den beiden Oberbürgermeistern Herrn Dr. Wiegand und Burkhard Jung ein.



INFOSTÄNDE

Selbstverständlich gibt es auch in diesem Jahr wieder Infostände mit freundlichen Personal für Ihre Orientierung. Auf dem Marktplatz in Leipzig werden Sie rundum informiert, kriegen Vorschläge für themenbezogene Routen und bekommen Tipps für Museen. Des weiteren werden Sie im Hauptbahnhof in Halle mit sämtlichen Information zum Programm und den Verkehrsanbindungen versorgt. Außerdem gibt es in diesem Jahr noch ein besonderes Bonbon! Der Infostand in der Westhalle des Leipziger Hauptbahnhofes wird musikalisch von jungen Pianisten begleitet. In Kooperation mit CLARA 19 werden klassische Stücke auf einem Blüthner Flügel erklingen. Alle Infostände verkaufen auch Tickets.



TOUR DE MUSÉE

Mit dem Fahrrad durch die Museumsnacht in Leipzig
Wer die Leipziger Museumslandschaft auf dem Fahrrad erkunden möchte, kann dies bei der Tour de Musée in die Tat umsetzen: Zweiradbegeisterte BesucherInnen der Museumsnacht radeln gemeinsam in der Gruppe durch den Maiabend und halten vor ausgewählten Museen. Informationen zu den Museen gibt der Museums-Guide, der die Tour begleitet. Die Tour startet 18:00 Uhr auf dem Leipziger Markt. Für eine sichere Fortbewegung im Straßenverkehr wird ein Fahrrad mit StVZO-gerechter Ausstattung benötigt. Weitere Informationen und Anmeldung unter: info@veloismus.de


Codierte Grüße in Braille

GEHEIMNISVOLLE POSTKARTENAKTION
Die Deutsche Zentralbücherei für Blinde in Leipzig fungiert am 11. Mai wieder als „Postamt“ für Grüße von der Museumsnacht. Besucher/innen können eine Postkarte mit einer persönlichen Botschaft in Brailleschrift versenden. Als Blindensendung werden die Karten an die jeweils angegebene Adresse portofrei versandt. Entschlüsseln können die Empfänger/innen den rätselhaften Mu­seumsnachtgruß aus Leipzig mit Hilfe des auf der Rückseite schmal aufgedruckten Braille­ Alphabetes.


Daniel Reiche

Hinter den Kulissen des Leipziger Hauptbahnhofs

FÜHRUNGEN DURCH DIE PROMENADEN HAUPTBAHNHOF
Seit seiner Eröffnung 1915 ist der Leipziger Hauptbahnhof als „Kathedrale für die Eisenbahn“ ein architektonisches Highlight. Ein exklusiver Blick hinter die Kulissen des imposanten Gebäudes wird für insgesamt 150 Ticketinhaber/innen der Museumsnacht ermöglicht. Jeweils um 17:00, 18:30 und 20:00 UHR starten zwei Gästeführer mit je 25 Besucher/innen und entdecken in einer rund 90­-minütigen Führung die Dachempore der Eingangshalle Ost, den historischen Speisesaal und einen Technikraum des Promenaden Einkaufszen­trums.
+++ Eine Voranmeldung ist ab dem 11.April möglich. +++


Pixabay

GLOCKENSPIELKONZERTE IN HALLE

Zur Museumsnacht erklingen auf dem MARKTPLATZ in Halle zu jeder vollen Stunde [19 – 22 Uhr] Glockenspielkonzerte vom größten Glocken­spiel Europas im Roten Turm. Es spielt der Magdeburger Carillon­neur Frank Müller. Sie können das 40-minütige Konzert im sitzen genießen.


FÜR NACHTSCHWÄRMER

Wer nach Mitternacht noch nicht nach Hause will, kann die Nacht im Club No 12 in Halle und in der Moritzbastei in Leipzig durchtanzen. Mit dem Ticket der Museumsnacht ist der Eintritt frei.

CLUB No 12                                                  MORITZBASTEI
An der Waisenhausmauer 12,               Universitätsstraße 9,
06108 Halle [Saale]                                    04109 Leipzig